Why kremerchens

Nach einigen Jahren oder bereits nach kurzer Zeit, merkt man als Koch , wo denn die eigenen Ambitionen hinwandern. Der eine mag den Saucierposten lieber als den Gardemanger, dem anderen liegt die Patissierie besser als der Ertremetier. So kristallisiert sich die eigene Zukunft, oder der eigene Weg. Es sei denn, man ist Alleinkoch und darf auf allen diesen Gebieten seine Karten ausspielen, aber auch hier ist deutlich die Liebe, die Begabung zu erkennen.

Dadurch, dass nach meiner Kochlehre eine Konditorenlehre folgte, stellte sich relativ schnell heraus, dass meine Bereiche, wo ich mich entfalten konnte und mich wohl fühlte, in der Patissierie und im Gardemanger liegen. Ich glaube das sich das auch in der Auswahl der Rezepte wieder spiegelt.

So im laufe der vielen Berufsjahre sammeln sich schon einige Rezepte an. Gute und sehr gute, einfache und recht komplizierte, feine und und und. Wenn sie an dieser Stelle erwarten, auf Abertausende Rezepte zu stoßen, muss ich sie enttäuschen. Wenn sie an dieser Stelle erwarten, das ich, weil ich ja Koch bin, meine ganzen Rezepte hier öffentlich mache, muss ich sie enttäuschen.

Sicher ist, das ich Hunderte von Rezepten habe und sie auch komfortabel verwalte, aber was würden sie damit anfangen? Wahrscheinlich würde die Flut der vielen Rezepte eine Verwirrung auslösen ;-) und das ist nicht Sinn und Zweck meiner Seiten! Viel wichtiger und wertvoller für Sie ist doch eine überprüfte – getestete und für „verry good“ befundene Auswahl.

Also gibt es einige Rezepte, die allesamt zu meinen Lieblingen zählen und von denen ich weiß, dass sie gut sind. Ich bin mir sicher, dass sie damit mehr anfangen können.

Viel Vergnügen beim stöbern
Herzlichst Ihr kremerchen

Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook