Wiberg Gewürze in der Küche


Egal welche Küche ich gesehen habe, eines war immer da: Gewürze von Wiberg. Diese fallen einem immer ins Auge, was wohl auch daran liegt, dass die Dosen so unverwechselbar sind.

Doch was ist eigentlich das besondere an diesen Gewürzen? Warum sind diese in fast allen Küchen zu finden?

Gewürze von Wiberg

Foto mit freundlicher Genehmigung von Wiberg

Es liegt an der herausragenden Qualität dieser Gewürze, an den aus meiner Sicht wunderbaren Zusammenstellungen die uns Köchen anreizen, vorhandene Gerichte zu verändern und/oder neue zu entwerfen. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Nun könnte man annehmen, das der Herr Kremerchens hier aber ganz stark die Werbetrommel für diese Firma rührt. Ja, das könnte man. Doch dies hat einen ganz anderen Grund. In meiner langen Laufbahn bin ich vielen Gewürzen begegnet. Manche waren einfach nur „die Gewürze halt“ die man als Koch so verwendet. Manche waren von der Qualität her so mies, dass es nicht wert war diese noch mal einzukaufen.

Doch bei den Gewürzen von Wiberg war meine erste Erfahrung, die schon einige Zeit zurück liegt, ein ganz andere. Hier spürte ich den Whow Effekt.  Ich spreche von dem Steak Pfeffer Grob, der nach dem braten eines Steaks nur ein wenig oben drüber gestreut wird und in diesem Zusammenhang, ein wahres Geschmackswunder im Munde hinterlässt.

Doch nicht nur der benannte Steak Pfeffer Grob ist einfach nur genial. Die anderen Gewürzen strotzen nur so vor Qualität, dass es für den Koch einfach nur ein Freude ist diese einzusetzen. Mich lässt das Gefühl nicht los, dass gewisse Gewürze anders sind. Beispielsweise schmeckt der Kumin  wahnsinnig intensiv, intensiver als ich es von anderen Herstellern kenne. Beim Curry, Paprika wiederholt sich das. Eine Qualität, eine Zusammensetzung die fast nicht zu schlagen ist.

Doch an dieser Stelle sei auch erwähnt, dass die Gewürze in einer Preisklasse zu finden sind, die sich deutlich von den anderen abheben. Hier ist aus meiner Sicht das kostenbewusste Einsetzen des Kochs gefragt.

Nicht desto trotz wird der Koch, und mit Sicherheit auch der ein oder andere Haushalt daran seine Freude haben. Sei es beim komponieren neuer Gerichte für seine Speisekarte, oder sei es um vorhandenes noch wirkungsvoller im Munde rauskommen zu lassen.

Aus meiner Sicht sind Gewürze von Wiberg aus der Küche, aus der Gastronomie nicht mehr wegzu denken. Probiert es aus.

An dieser Stelle noch meinen Dank an die Firma Wiberg für die Bereitstellung des Fotos für diesen Beitrag.
Internetseite der Fa. Wiberg mit vielen Informationen und Rezepten.
(Das ist ein Lesetipp)

Wie ist eure Meinung zu diesen Gewürzen?

Bis zum nächsten Ma(h)l.

Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Hi, ich bin kremerchen. Ich liebe das kochen, sehr gerne Vegetarian Food, mein Lieblings-Reiseland Great Britain, gutes Webdesign, jede Menge Tee und davon am liebsten Earl Grey.



Schreib einen Kommentar

*